Was ist alles bei einer Haushaltsauflösung in Wien zu beachten?

Die Haushaltsauflösung stellt alle Beteiligten vor große organisatorische und bestimmte Aufforderung. Von der Planung bis zur Durchführung der Arbeiten in Wien unterstützen wir Sie mit viel Sorgfalt, Erfahrung und Fachwissen.

Räumungsarbeiten nach dem Umzug oder Umzug in ein Pflegeheim, es gibt viele mögliche Gründe für die Haushaltsauflösung Wien. In jedem Fall ist unser gut koordiniertes Team Ihr kompetenter Partner für alle Aufgaben. Es ist nicht wichtig, ob es um eine Dachgeschosswohnung oder Hausräumung handelt, da wir Bestellungen aller Größen annehmen. Von der ersten Beratung über die Planung bis zur Ausführung der Arbeiten haben wir einen tiefen Eindruck auf unsere Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Professionalität hinterlassen. Nach der Inspektion vor Ort erstellen wir einen Entrümpelung-plan und unterbreiten Ihnen einen unverbindlichen Arbeitsvorschlag. Die Preise basieren auf Zeit- und Materialaufwand, daher müssen wir auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Wenn Sie unser Angebot annehmen, beginnen wir erst mit der kostenpflichtigen Arbeit.

Haushaltsauflösung Wien im Todesfall

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, beginnt eine schwierige Zeit für Verwandte und Freunde, die von viel Schmerz und Trauer begleitet wird. Darüber hinaus gibt es in der Regel einige unangenehme Aufgaben wie die Räumung der Verlassenschaft oder den Umzug. Wenn die Wohnung oder das Haus im Todesfall geschlossen werden muss, ist nicht nur emotionale Kraft erforderlich – mehr Inhalte müssen berücksichtigt und organisiert werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre bevorstehende Haushaltsauflösung Wien am besten liquidieren können und was Sie im Todesfall beachten müssen.

Wenn Sie in dem Haus des Verstorbenen wohnen, haben Sie das Recht, in dieser Wohnung weiterzuleben. Es kommt jedoch häufig vor, dass Sie sich die Miete nicht alleine leisten können oder aus persönlichen Gründen lieber nicht in diesem Haus wohnen möchten. Wenn der Verstorbene der Hauptmieter des Hauses ist, wird der Mietvertrag trotz des Todes nicht gekündigt. Wenn Sie den Mietvertrag nicht fortsetzen möchten, müssen Sie den Vermieter innerhalb von 14 Tagen nach dem Tod des Hauptmieters benachrichtigen.

Auch wenn Sie weiterhin in der Wohnung wohnen möchten, müssen Sie den Vermieter über den Tod des Hauptmieters informieren.

Wenn die MRG den Mietvertrag ganz oder teilweise abdeckt, sollte die unmittelbare Familie (Kinder, Eltern usw.), der Ehepartner, dass Geschwister oder der Partner den bestehenden Mietvertrag unterzeichnen.

Voraussetzung ist, dass Sie zum Zeitpunkt des Todes mit dem Hauptmieter im gemeinsamen Haushalt gelebt haben. Wenn der Vermieter Sie nicht innerhalb von 14 Tagen darüber informiert, dass Sie den Mietvertrag nicht übernehmen möchten, wird die Miete einschließlich aller Verbindlichkeiten übernommen.

Haushaltsauflösung Wien 

Eine Entrümpelung allein reicht nicht aus wenn Sie die Wohnung oder eine Haushaltsauflösung Wien möchten, sollten Sie auf jeden Fall daran denken, den Kauf von Gas und Strom, Telefon, Internet, Konten, Bauverträgen, Abonnements und Funkkosten schnell zu stornieren. Sie sollten auch Versicherungsverträge wie Familienversicherungen, Kfz-Haftpflicht- und Unfallversicherungen sowie zusätzliche Krankenversicherungen nicht vergessen. Diese müssen gelöst oder geändert werden. Ein informeller Brief mit einer Kopie der Sterbeurkunde ist in der Regel ausreichend. Wenn der Verstorbene eine Lebensversicherung hat, sollte die betreffende Versicherungsgesellschaft so bald wie möglich benachrichtigt werden.

Rufen Sie uns an! Mit unserem professionellen Unternehmen in Wien unterstützen wir Sie gerne bei Haushaltsauflösungen und Verlassenschaften Räumungen in Wien.

Hinterlassen Sie uns eine Rezenssion